Achtung!

Chronik der SevenOne Media GmbH

2016

Februar
SevenOne Media steigt in die digitale Außenwerbung ein und hat dazu eine exklusive Partnerschaft mit Cittadino, einem Anbieter von digitalen Screens, vereinbart. Über die Screens erreicht SevenOne Media über 225 Millionen zusätzliche Kontakte im Monat. Gebündelt wird der neue Geschäftsbereich in der Tochterfirma 7Screen.
2015

Oktober
Media Activity Guide 2015: Die Mediennutzung verändert sich langsamer als angenommen. Trotz der zunehmenden Verbreitung neuer Devices und Angebotsformen bleiben die Grundmuster stabil und werden lediglich erweitert. Fast die Hälfte der täglichen Mediennutzung von über 9 Stunden entfällt auch weiterhin auf Bewegtbild und wird unverändert von TV dominiert. Das Internet verstärkt die Impulswirkung von TV zusätzlich: Fast die Hälfte aller Deutschen hat aufgrund von TV schon einmal direkt im Internet eingekauft.

Juli
SevenOne Media startet mit der neuen Werbeform SwitchIn Targeting über die RedButton-Einblendung. Durch den SwitchIn werden erstmals alle mit dem Internet verbundenen TV-Geräte für HbbTV-Werbung ansprechbar und liefern damit die Grundlage für die gezielte Aussteuerung nach Regionen und Zielgruppen. ProSiebenSat.1 bietet damit als erste deutsche Sendergruppe Adressable TV an. Pilotkunde ist Daimler.

Mai
SevenOne Media übernimmt erneut das Vermarktungsmandat von Zattoo, Europas größtem Internet-TV-Anbieter. Der Vermarkter baut damit seine Instream-Reichweite weiter aus. Allein 412.000 Unique User (AGOF) besuchen das Live-TV-Angebot von Zattoo online pro Monat.

April
Für die Automarke MINI realisiert SevenOne Media die erste User generated TV-Kampagne via Instagram. Mit ihren Instagram-Bildern können die Zuschauer einen TV-Spot für den neuen MINI Cooper Works kreieren. Der #Miniblockbuster feiert auf ProSieben Premiere.

März
SevenOne Media schaltet die erste regionale TV-Kampagne. Küchenhändler Hebeisen wirbt in Hessen auf den Sendern Sat.1 und ProSieben. Im Dezember 2014 hatte das Bundesverwaltungsgericht regionale Werbung auf den ProSiebenSat.1-Sendern für zulässig erklärt.

Februar
SevenOne Media geht weiter in die Connected TV-Offensive und startet die digitale Werbeform SwitchIn im linearen TV. Beim SwitchIn wird auf allen HbbTV-Geräten nach dem Umschalten ein digitales Werbebanner über das lineare TV-Programm gelegt. Die Werbeeinblendung ist somit unabhängig vom Werbeblock und Kundenspot möglich.

Gemeinsam mit Dentsu Aegis schlägt SevenOne Media eine Brücke vom linearen Fernsehen ins Internet und wirbt für den Pilotkunden Opel erstmalig regional im Connected TV. Die Partner nutzen die RedButton-Technologie, um bereits im Werbeblock zusätzliche regionale Informationen auszusenden. Die Regionalisierung nutzt erstmals das gesamte Marktpotenzial für das Geotargeting.

Weiterer Ausbau des digitalen Mandantenportfolios: SevenOne Media vermarktet ab sofort 90min.com, die größte fan-generierte Fußballplattform der Welt, und BUNTE.de, Deutschlands größtes digitales People-Magazin. Darüber hinaus übernimmt SevenOne Media neben der Online- auch die Mobile-Vermarktung von N24.
2014

Dezember
Die umfassende Dokumentation zum ROI Analyzer erscheint. Ergebnis: Fernsehwerbung bindet Konsumenten langfristig an Marken und sichert damit nachhaltig deren Erfolg. Von der Erhöhung der Markenloyalität profitieren nicht nur die beworbenen Produkte, sondern auch deren Dachmarke. Untersucht wurden über 200 FMCG-Marken. Der ROI von TV liegt kurzfristig bei durchschnittlich 1,15 und langfristig bei 2,65.

August
SevenOne Media richtet die Forschung zur Mediennutzung neu aus und stellt den „Media Activity Guide 2014“ vor. Kernergebnis: Mit 260 Minuten täglicher Nutzungsdauer ist und bleibt Fernsehen das mit Abstand beliebteste Medium. Dabei wird TV noch immer am liebsten klassisch linear konsumiert, doch gerade jüngere Zielgruppen bedienen sich schon viel häufiger der neuen Möglichkeiten, fernzusehen, z.B. über Livestreams oder zeitversetzt über Apps.

Mai
SevenOne Media weist nach: YouTube-Belegungen bringen keine nennenswerte Zusatzreichweite. So wird die Gesamtreichweite von YouTube sehr stark von wenigen Intensivnutzern bestimmt (1% der User stehen für 33% der YouTube-Nutzung, 8% der Nutzer für 66% der YouTube-Nutzung).

April
SevenOne Media startet eine Aufklärungskampagne gegen AdBlocker. Auf allen Senderseiten bekommen User mit aktiviertem AdBlocker vor dem Content einen Aufklärungsclip mit Bernd Stromberg zu sehen. Ziel ist es, den Usern klarzumachen, dass sie durch das Blockieren von Werbung den Contentproduzenten Schaden zufügen.

SevenOne Media öffnet das HbbTV-Angebot der ProSiebenSat.1-Sender für Mandanten. PutpatTV ist als erstes auch über die HbbTV-Startleiste der Sender SAT.1, ProSieben, kabel eins und sixx erreichbar. ProSiebenSat.1 bindet damit als erster Anbieter Mandanten in ihr Red Button-Angebot ein.

Februar
Seit Februar bietet SevenOne Media die Vermarktung von Smart TV-Angeboten für Dritte an. Erster externer Kunde ist der Musiksender PutpatTV. Gleichzeitig startet SevenOne Media auch die Vermarktung der gruppeneigenen SmartTV-Apps von wetter.com und MyVideo.
.
Zum Launch des neuen BMW 2er Coupés entwickelt SevenOne Media einen interaktiven, Social Media-getriebenen TV-Spot, den die Internetnutzer erstmals in Echtzeit aktiv mitgestalten können. In „Schlag den Raab“, bei ProSieben Connect und bei Facebook werden die Zuschauer aufgerufen, zwei passende Begriffe für das neue Coupé einzusenden. Darunter z.B. "Will haben", "Endlich da" oder "Traum Auto“. Der überarbeitete Spot wird noch in der Show ausgestrahlt.
2013

September
Premiere in HbbTV: Die erste Werbewirkungsstudie bescheinigt dem Smart TV-Angebot deutliche Effekte. Für den Mobilfunktarif simfinity konnte die gestützte Markenbekanntheit um 45%, die Werbeerinnerung sogar um 161% gesteigert werden. Dies sind die zentralen Ergebnisse einer Befragung von SevenOne Media via HbbTV Mitte Juli.

April
Der Berufsverband Deutscher Markt- und Sozialforscher e.V. (BVM) zeichnet die gemeinsame HbbTV-Forschung von SevenOne Media und Rogator mit dem Innovationspreis der deutschen Marktforschung aus. In einem weltweit einzigartigen Pilotversuch befragten die Forschungspartner die TV-Zuschauer erstmals während der laufenden Sendung direkt über den großen Screen. SevenOne Media vermarktet ab sofort das mobile Angebot von Deutschlands reichweitenstärkstem Wetterportal wetter.com. Damit liegt künftig neben der Onlinevermarktung auch die der mobilen Website sowie aller Apps von wetter.com exklusiv bei der ProSiebenSat.1-Tochter.

Februar
Mit dem „Splitscreen Wallpaper“ geht eine neue, von SevenOne Media entwickelte, Instream-Werbeform an den Start. Der „Splitscreen Wallpaper“ legt sich als Rahmen großflächig um den Videoinhalt und sorgt so für hohe Aufmerksamkeit. Erster Kunde ist O2.

Januar
SevenOne Media baut sein digitales Mandantengeschäft weiter aus: Seit 1. Januar lässt sich Formel1.de, Deutschlands größtes Formel 1-Portal, von der ProSiebenSat.1-Tochter vermarkten. Motor-Talk.de, Europas größte Auto- und Motor-Website, folgt zum 1. Februar. SevenOne Media ist damit führend in der digitalen Sportvermarktung und im Bereich Automotive.

Der Navigator Mediennutzung erscheint: Der durchschnittliche tägliche Medienkonsum der 14-49-Jährigen hat sich in den vergangenen zehn Jahren um ein Sechstel auf fast zehn Stunden erhöht. Besonders audiovisuelle Medien werden oft genutzt, die höchste Nutzungsdauer entfällt weiterhin auf das Fernsehen. Ein wichtiger Trend ist die Parallelnutzung, besonders von TV und Internet. Dabei zeigt sich: Viel-Surfer sind meist auch Viel-Seher.
2012

Oktober
SevenOne AdFactory setzt die größte vernetzte Kampagne seiner bisherigen Unternehmensgeschichte für Volkswagen und Vodafone um. Beide Marken treten bei der zweiten Staffel von „The Voice of Germany“ als Sponsoren auf und verlängern durch Sonderformate auf ProSieben und SAT.1 ihre Markenbotschaften.

Zum August hat SevenOne Media die exklusive Vermarktung von bundesliga.de, der offiziellen Seite der deutschen Fußballliga, übernommen und sichert sich damit nach SPORT1.de und Motorsport-Total.com ein weiteres Schwergewicht im Profisport: bundesliga.de erreicht monatlich 2,41 Millionen Unique User und erzielt über 1,5 Millionen Videoabrufe.

Innovative Weiterentwicklung im Online-Serviceangebot: Ab sofort steht den Kunden von SevenOne Media mit dem Special Ad Finder ein neues Tool zur Verfügung, um die passende Sonderwerbeform für jede Kampagne zu finden. Ob Awareness, Image, Abverkauf – passend zum Kommunikationsziel empfiehlt der Special Ad Finder das richtige Format aus dem SevenOne Media-Portfolio.

Juli
Konsequenter Ausbau der 360 Grad-Vermarktung: Die Lizenzgeschäfte der ProSiebenSat.1 Group gehen in den Verantwortungsbereich von Sabine Eckhardt über. Neue Geschäftsführerin Licensing ist Sanela Smailhodzic, Sabine Eckhardt hat den Vorsitz.
2011

November
Erste Kunden für interaktive TV-Spots mit „Red Button"-Funktion: SevenOne Media gewinnt Volkswagen und die TeamBank für interaktive TV-Kampagnen im HbbTV-Angebot der ProSiebenSat.1-Sender.

Zum 2. November übernimmt SevenOne Media die Vermarktung von bigpoint.com, einem der größten Browsergame-Anbieter mit weltweit über 230 Millionen registrierten Nutzern und mehr als 70 verschiedenen Online-Spielen.

September
SevenOne Media startet im September ein neues Buchungssystem: Das webbasierte System SevenOne BOOKIT bedient gestiegene Ansprüche des TV-Einkaufs und bietet hohe Nutzerfreundlichkeit und neue Features.

März
Mehr Transparenz in der Mediaplanung: SevenOne Media führt im März neue Tarifarten ein. Prime Time Werbeblöcke können jetzt gezielt nach Frauen- und Männerzielgruppen selektiert werden.

Februar
Neuer Markenauftritt für den ProSiebenSat.1-Vermarkter: SevenOne Media präsentiert sich in einem neuen Corporate Design. Gleichzeitig wird der Webauftritt überarbeitet und bietet mehr Service u.a. durch Personalisierungsfunktionen.
2010

November
Guido Modenbach verstärkt Geschäftsführung: Im November 2010 nimmt Guido Modenbach seinen Posten als Geschäftsführer für die Bereiche Strategie, Research und Pricing auf. Zuvor war er unter anderem bei Gruner & Jahr und IP Deutschland tätig.

Oktober
„Navigator Mediennutzung" erscheint: Fast neun Stunden beschäftigen sich die 14- bis 49-Jährigen täglich durchschnittlich mit Medien. Vor allem audiovisuelle Medien sind beliebt. Zwei zentrale Ergebnisse: 18 Prozent der Internetzeit wird nicht aktiv im Netz verbracht. Und: Heavy-Internetnutzer sehen 20 Minuten länger fern pro Tag. (Navigator Mediennutzung 2010)

September
Startschuss für Double Play: Gemeinsam mit der Agenturgruppe pilot stellt SevenOne Media Double Play vor, ein neues Instrument zur integrierten Steuerung von TV- und Online-Branding-Kampagnen. Damit ist erstmals die Analyse der optimalen Verteilung von TV und Online innerhalb einer Kampagne möglich.

HbbTV geht in den Livebetrieb: Zum Start des Livebetriebs nimmt SevenOne Media auch die Vermarktung der HbbTV-Angebote auf. Als erster Werbekunde nutzt BMW die innovativen Werbemöglichkeiten.

Juni
Neue Standards im Bewegtbild-Bereich: Als erster Vermarkter in Deutschland führt SevenOne Media interaktive InStream VideoAds auf Basis des VPAID-Standards [Digital Video Player Ad Interface Definition] ein. Dadurch wird unter anderem die Anlieferung der Video-Ads erleichtert, da unabhängig vom jeweiligen Player der gleiche Standard genutzt werden kann.

Mai
Erste iPad-Kampagne: Zum Start des iPad und der ersten iPad-App der ProSiebenSat.1 Group gewinnt SevenOne Media auch den ersten Werbekunden. Zusammen mit der Mediaagentur PHD realisiert SevenOne Media für Siemens die erste iPad-Kampagne.

April
Thomas Port wird Geschäftsführer Online Sales. Er zeichnet damit für die Bereiche Sales Online, Sales Marketing Online und Sales Services Online sowie Multimedia und Commerce verantwortlich.

Januar
AdAudience wird gegründet. Die Vermarktungshäuser G+J Electronic Media Sales, IP Deutschland, SevenOne Media und TOMORROW FOCUS gründen die AdAudience GmbH. Die vier an AdAudience beteiligten Unternehmen vermarkten damit einen Teil ihres Inventars über die neue Gesellschaft. Die Vermarktung von Bewegtbild-Contents ist davon ausgeschlossen.
2009

Zum 1. Juli 2009 geht die SevenOne AdFactory an den Start. Das Tochterunternehmen der SevenOne Media konzentriert sich auf integrierte und kreative Crossmedia-Angebote für die Werbewirtschaft. Die SevenOne AdFactory versteht sich als Partner von Unternehmen und Agenturen und unterstützt diese bei der ganzheitlichen Markenführung. Die Geschäftsführung des Tochterunternehmens übernehmen Malte Hildebrandt (Vorsitz) und Sabine Eckhardt.

Ebenfalls zum 1. Juli übernimmt Thomas Wagner den Vorsitz der Geschäftsführung von SevenOne Media. Zuvor war er bereits seit 2004 Geschäftsführer Finance von SevenOne Media und folgt nun auf Klaus-Peter Schulz.

Zum 1. Juni fusionieren SevenOne Interactive und SevenOne Media. Dadurch wird SevenOne Media zum mit Abstand größten Anbieter für medienübergreifende Werbeangebote im deutschen Werbemarkt. Unternehmen und Agenturen erhalten damit alle Angebote – von TV über Online bis zu Mobile, Podcasts, Teletext und In-Game-Advertising – aus einer Hand.
2008

Klaus-Peter Schulz wird zum 1. September neuer Vorstand Sales & Marketing der ProSiebenSat.1 Media AG. Im Dezember übernimmt er zusätzlich den Vorsitz der Geschäftsführung von SevenOne Media. Gleichzeitig werden Matthias Falkenberg und Alexander Roß in die Geschäftsführung der SevenOne Media berufen, Thomas Wagner bleibt Geschäftsführer Finance und Administration. Andrea Malgara, seit 2004 Geschäftsführer Marketing, übernimmt als Executive Vice President International Sales and Marketing neue Aufgaben im Bereich der internationalen Werbevermarktung der ProSiebenSat.1 Group. Michael Krautwald verlässt das Unternehmen zum Jahresende 2008.

Mit dem Werbekunden Procter & Gamble realisiert SevenOne Media die erste länderübergreifende Kampagne für Deutschland (ProSieben) und Ungarn (TV2). Damit ist es erstmals gelungen, ein in Deutschland erfolgreiches Werbekonzept in ein anderes Land der Gruppe zu exportieren.
2007

Michael Krautwald übernimmt im August den Vorsitz der Geschäftsführung von Peter Christmann, der sich auf seine Funktion als Vorstand Sales & Marketing der ProSiebenSat.1 Group konzentriert.

Mit dem Werbekunden Maybelline Jade realisiert SevenOne Media auf dem Video-on-Demand-Portal maxdome das erste Advertising-on-Demand in Deutschland.
2006

Im Zuge von Umstrukturierungsmaßnahmen schärfen SevenOne Media und SevenOne Interactive weiter ihre Profile: Dabei bleibt SevenOne Media weiterhin für das klassische Werbegeschäft der Sender verantwortlich, übernimmt aber zusätzlich den Verkauf der medienübergreifenden, konvergenten Werbeangebote mit TV. SevenOne Interactive konzentriert sich komplementär auf die drei Kompetenzfelder Entertainment, Commerce und Online.

Werbung auf „maxdome", dem Video-on-Demand-Portal der ProSiebenSat.1 Gruppe, wird exklusiv von SevenOne Media vermarktet.

SevenOne Interactive übernimmt die Vermarktung der Video-Community MyVideo.de.
2005

SevenOne Media und SevenOne Interactive führen ihre Produktportfolios zusammen und ziehen unter ein gemeinsames Dach im Park-Village. Das neue „7.1 HoME - House of Media Excellence" ermöglicht es, Agenturen und werbetreibenden Unternehmen eine noch bessere Vernetzung von klassischen und neuen Medien anzubieten.

Die integrierte Kampagne von GLAMOUR zur letzten „Sex and the City"-Staffel wird zum größten und erfolgreichsten vernetzten Konzept, das je von SevenOne Media und SevenOne Interactive umgesetzt wurde.
2004

SevenOne Media strafft die Führungsstruktur und erweitert die Geschäftsführung um Andrea Malgara und Thomas Wagner. Peter Christmann übernimmt den Vorsitz der Geschäftsführung und wird zum Vorstand Sales und Marketing der ProSiebenSat.1 Media AG berufen.

Zum ersten mal wird der u.a. von SevenOne Media getragene Marken-Award „best brands" in der Pinakothek der Moderne verliehen.
2003

SevenOne Media schließt Kooperationen mit Axel Springer und dem Bauer Verlag, um die Möglichkeiten integrierter Kommunikationskonzepte zu erweitern.

N24 schafft mit der neuen Werbeform ‚Infomercial' die Plattform für werbliche Unternehmensportraits.

Unter der Dachmarke Blue Ads werden Specials Ads und Sponsoring-Formen in vier neue Kategorien unterteilt: B.short, B.exclusive, B. individual und B.sponsor.

SevenOne Media konzentriert sich auf die Vermarktung der Senderfamilie und gibt die Vermarktung von BLOOMBERG TV, Premiere und BallungsraumFernsehen ab.
2002

SevenOne Media strukturiert Ihren Verkauf um und verstärkt ihre regionalen Verkaufsbüros in Düsseldorf, Frankfurt, Hamburg und München.

SevenOne Interactive gründet mit weiteren Online-Vermarktern und Online-Anbietern Deutschlands die Arbeitsgemeinschaft Online-forschung (AGOF) zur Schaffung einer gemeinsamen Online-Währung.

SevenOne Interactive vermarktet die Internetangebote sat1.de und sport1.de.
2001

Die MediaGruppe Digital firmiert um in SevenOne Interactive.
2000

SevenOne Media übernimmt die Vermarktung von N24 und Premiere World.

Matthias Falkenberg übernimmt die Geschäftsführung der MediaGruppe Digital.

Am 15. November 2000 fusionieren MEDIAGRUPPE MÜNCHEN und MEDIA 1 zur SevenOne Media GmbH, 100%iges Tochterunternehmen der ProSiebenSat.1 Media AG mit Sitz in Unterföhring.
1999

Peter Christmann, Verkaufsdirektor, wird neuer Geschäftsführer der MGM.

Der Bereich Sat.1 Sales & Services wird ausgegründet und zieht nach Berlin. Der neue Vermarkter heißt MEDIA 1; Geschäftsführer ist Klaus-Peter Schulz.

Sat.1 und BMW präsentieren das erste Split-Screen-Advertising.

MGM entwickelt mit Semiometrie ein weiteres Verfahren zur qualitativen Analyse von Zielgruppen.

MGM initiiert gemeinsam mit der Steinbeis-Hochschule Berlin den europaweit ersten MedienMBA-Studiengang.

MGM Direkt wird in MediaGruppe Digital umbenannt [MGD].

Öffnung des Kabel 1-Werbefensters in Österreich und der Schweiz.
1998

Sat.1-Programmfenster Schweiz geht on air.

ProSieben-Werbefenster Österreich startet.

Die erste Ausgabe der Werbewirkungsstudie „Sat.1 AdTrend" erscheint. AdTrend ist eine kontinuierliche Langzeitanalyse, die den Wirkungsverlauf von TV-Werbekampagnen untersucht.

MGM vermarktet H.O.T. und BloombergTV.

MGM Direkt vermarktet DSF-Text, e:max sowie das Text- und Online-Angebot von H.O.T..

MGM Direkt publiziert @facts – größte Internet-Studie Europas.
1997

Börsengang der ProSieben Media AG am 7. Juli.

Der Bereich Sat.1 Sales Development entwickelt innovative Werbeformen: Mit der „Langen Kulmbacher Filmnacht" zeigt Sat.1 erstmals im Free-TV drei Filme ohne Werbe-unterbrechung, gesponsort von der Brauerei Kulmbacher.

Gründung der MGM-Tochtergesellschaften MediaGruppe Austria in Wien und MediaGruppe Schweiz in Zürich.

Öffnung des Sat.1- und ProSieben-Werbefensters in der Schweiz.

MGM Direkt vermarktet das Teletext- und Online-Angebot von Kabel 1.
1996

MGM vermarktet Nickelodeon, NBC Europe und CNBC Europe.

Einführung des Sonderwerbeformats „spotpremiere".

Gründung der MGM Direkt und Online Marketing GmbH für die Vermarktung des Teletext und Online-Angebots von ProSieben.
1995

Vermarktung des ProSieben Teletextes (damals Klartext). MGM-Forschung entwickelt erstmals qualitative Zielgruppen-beschreibung durch „SinusMilieus"
1993

MGM entwickelt das eigene SingleSource Panel „MediaScan" und schafft damit die Möglichkeit, den Zusammenhang zwischen Werbekontakten und Einkaufsverhalten zu messen.
1992

Gründung der MediaGruppe München (MGM) am 1. Juni, TV-Vermarkter der Sender ProSieben und Kabel 1 (damals KABELKANAL).
1989

Die ProSieben-Marketingabteilung vermarktet unter der Leitung von Michael Wölfle die Werbezeiten des Senders; zunächst mit Sitz in München.
1985

Der Bereich Sales & Service übernimmt die Vermarktung der Werbezeiten des Privatsenders Sat.1.