Achtung!

Chronik der SevenOne Media GmbH

2011

November
Erste Kunden für interaktive TV-Spots mit „Red Button"-Funktion: SevenOne Media gewinnt Volkswagen und die TeamBank für interaktive TV-Kampagnen im HbbTV-Angebot der ProSiebenSat.1-Sender.

Zum 2. November übernimmt SevenOne Media die Vermarktung von bigpoint.com, einem der größten Browsergame-Anbieter mit weltweit über 230 Millionen registrierten Nutzern und mehr als 70 verschiedenen Online-Spielen.

September
SevenOne Media startet im September ein neues Buchungssystem: Das webbasierte System SevenOne BOOKIT bedient gestiegene Ansprüche des TV-Einkaufs und bietet hohe Nutzerfreundlichkeit und neue Features.

März
Mehr Transparenz in der Mediaplanung: SevenOne Media führt im März neue Tarifarten ein. Prime Time Werbeblöcke können jetzt gezielt nach Frauen- und Männerzielgruppen selektiert werden.

Februar
Neuer Markenauftritt für den ProSiebenSat.1-Vermarkter: SevenOne Media präsentiert sich in einem neuen Corporate Design. Gleichzeitig wird der Webauftritt überarbeitet und bietet mehr Service u.a. durch Personalisierungsfunktionen.
2010

November
Guido Modenbach verstärkt Geschäftsführung: Im November 2010 nimmt Guido Modenbach seinen Posten als Geschäftsführer für die Bereiche Strategie, Research und Pricing auf. Zuvor war er unter anderem bei Gruner & Jahr und IP Deutschland tätig.

Oktober
„Navigator Mediennutzung" erscheint: Fast neun Stunden beschäftigen sich die 14- bis 49-Jährigen täglich durchschnittlich mit Medien. Vor allem audiovisuelle Medien sind beliebt. Zwei zentrale Ergebnisse: 18 Prozent der Internetzeit wird nicht aktiv im Netz verbracht. Und: Heavy-Internetnutzer sehen 20 Minuten länger fern pro Tag. (Navigator Mediennutzung 2010)

September
Startschuss für Double Play: Gemeinsam mit der Agenturgruppe pilot stellt SevenOne Media Double Play vor, ein neues Instrument zur integrierten Steuerung von TV- und Online-Branding-Kampagnen. Damit ist erstmals die Analyse der optimalen Verteilung von TV und Online innerhalb einer Kampagne möglich.

HbbTV geht in den Livebetrieb: Zum Start des Livebetriebs nimmt SevenOne Media auch die Vermarktung der HbbTV-Angebote auf. Als erster Werbekunde nutzt BMW die innovativen Werbemöglichkeiten.

Juni
Neue Standards im Bewegtbild-Bereich: Als erster Vermarkter in Deutschland führt SevenOne Media interaktive InStream VideoAds auf Basis des VPAID-Standards [Digital Video Player Ad Interface Definition] ein. Dadurch wird unter anderem die Anlieferung der Video-Ads erleichtert, da unabhängig vom jeweiligen Player der gleiche Standard genutzt werden kann.

Mai
Erste iPad-Kampagne: Zum Start des iPad und der ersten iPad-App der ProSiebenSat.1 Group gewinnt SevenOne Media auch den ersten Werbekunden. Zusammen mit der Mediaagentur PHD realisiert SevenOne Media für Siemens die erste iPad-Kampagne.

April
Thomas Port wird Geschäftsführer Online Sales. Er zeichnet damit für die Bereiche Sales Online, Sales Marketing Online und Sales Services Online sowie Multimedia und Commerce verantwortlich.

Januar
AdAudience wird gegründet. Die Vermarktungshäuser G+J Electronic Media Sales, IP Deutschland, SevenOne Media und TOMORROW FOCUS gründen die AdAudience GmbH. Die vier an AdAudience beteiligten Unternehmen vermarkten damit einen Teil ihres Inventars über die neue Gesellschaft. Die Vermarktung von Bewegtbild-Contents ist davon ausgeschlossen.
2009

Zum 1. Juli 2009 geht die SevenOne AdFactory an den Start. Das Tochterunternehmen der SevenOne Media konzentriert sich auf integrierte und kreative Crossmedia-Angebote für die Werbewirtschaft. Die SevenOne AdFactory versteht sich als Partner von Unternehmen und Agenturen und unterstützt diese bei der ganzheitlichen Markenführung. Die Geschäftsführung des Tochterunternehmens übernehmen Malte Hildebrandt (Vorsitz) und Sabine Eckhardt.

Zum 1. Juni fusionieren SevenOne Interactive und SevenOne Media. Dadurch wird SevenOne Media zum mit Abstand größten Anbieter für medienübergreifende Werbeangebote im deutschen Werbemarkt. Unternehmen und Agenturen erhalten damit alle Angebote – von TV über Online bis zu Mobile, Podcasts, Teletext und In-Game-Advertising – aus einer Hand.
2008

Klaus-Peter Schulz wird zum 1. September neuer Vorstand Sales & Marketing der ProSiebenSat.1 Media AG. Im Dezember übernimmt er zusätzlich den Vorsitz der Geschäftsführung von SevenOne Media. Gleichzeitig werden Matthias Falkenberg und Alexander Roß in die Geschäftsführung der SevenOne Media berufen, Thomas Wagner bleibt Geschäftsführer Finance und Administration. Andrea Malgara, seit 2004 Geschäftsführer Marketing, übernimmt als Executive Vice President International Sales and Marketing neue Aufgaben im Bereich der internationalen Werbevermarktung der ProSiebenSat.1 Group. Michael Krautwald verlässt das Unternehmen zum Jahresende 2008.

Mit dem Werbekunden Procter & Gamble realisiert SevenOne Media die erste länderübergreifende Kampagne für Deutschland (ProSieben) und Ungarn (TV2). Damit ist es erstmals gelungen, ein in Deutschland erfolgreiches Werbekonzept in ein anderes Land der Gruppe zu exportieren.
2007

Michael Krautwald übernimmt im August den Vorsitz der Geschäftsführung von Peter Christmann, der sich auf seine Funktion als Vorstand Sales & Marketing der ProSiebenSat.1 Group konzentriert.

Mit dem Werbekunden Maybelline Jade realisiert SevenOne Media auf dem Video-on-Demand-Portal maxdome das erste Advertising-on-Demand in Deutschland.
2006

Im Zuge von Umstrukturierungsmaßnahmen schärfen SevenOne Media und SevenOne Interactive weiter ihre Profile: Dabei bleibt SevenOne Media weiterhin für das klassische Werbegeschäft der Sender verantwortlich, übernimmt aber zusätzlich den Verkauf der medienübergreifenden, konvergenten Werbeangebote mit TV. SevenOne Interactive konzentriert sich komplementär auf die drei Kompetenzfelder Entertainment, Commerce und Online.

Werbung auf „maxdome", dem Video-on-Demand-Portal der ProSiebenSat.1 Gruppe, wird exklusiv von SevenOne Media vermarktet.

SevenOne Interactive übernimmt die Vermarktung der Video-Community MyVideo.de.
2005

SevenOne Media und SevenOne Interactive führen ihre Produktportfolios zusammen und ziehen unter ein gemeinsames Dach im Park-Village. Das neue „7.1 HoME - House of Media Excellence" ermöglicht es, Agenturen und werbetreibenden Unternehmen eine noch bessere Vernetzung von klassischen und neuen Medien anzubieten.

Die integrierte Kampagne von GLAMOUR zur letzten „Sex and the City"-Staffel wird zum größten und erfolgreichsten vernetzten Konzept, das je von SevenOne Media und SevenOne Interactive umgesetzt wurde.
2004

SevenOne Media strafft die Führungsstruktur und erweitert die Geschäftsführung um Andrea Malgara und Thomas Wagner. Peter Christmann übernimmt den Vorsitz der Geschäftsführung und wird zum Vorstand Sales und Marketing der ProSiebenSat.1 Media AG berufen.

Zum ersten mal wird der u.a. von SevenOne Media getragene Marken-Award „best brands" in der Pinakothek der Moderne verliehen.
2003

SevenOne Media schließt Kooperationen mit Axel Springer und dem Bauer Verlag, um die Möglichkeiten integrierter Kommunikationskonzepte zu erweitern.

N24 schafft mit der neuen Werbeform ‚Infomercial' die Plattform für werbliche Unternehmensportraits.

Unter der Dachmarke Blue Ads werden Specials Ads und Sponsoring-Formen in vier neue Kategorien unterteilt: B.short, B.exclusive, B. individual und B.sponsor.

SevenOne Media konzentriert sich auf die Vermarktung der Senderfamilie und gibt die Vermarktung von BLOOMBERG TV, Premiere und BallungsraumFernsehen ab.
2002

SevenOne Media strukturiert Ihren Verkauf um und verstärkt ihre regionalen Verkaufsbüros in Düsseldorf, Frankfurt, Hamburg und München.

SevenOne Interactive gründet mit weiteren Online-Vermarktern und Online-Anbietern Deutschlands die Arbeitsgemeinschaft Online-forschung (AGOF) zur Schaffung einer gemeinsamen Online-Währung.

SevenOne Interactive vermarktet die Internetangebote sat1.de und sport1.de.
2001

Die MediaGruppe Digital firmiert um in SevenOne Interactive.
2000

SevenOne Media übernimmt die Vermarktung von N24 und Premiere World.

Matthias Falkenberg übernimmt die Geschäftsführung der MediaGruppe Digital.

Am 15. November 2000 fusionieren MEDIAGRUPPE MÜNCHEN und MEDIA 1 zur SevenOne Media GmbH, 100%iges Tochterunternehmen der ProSiebenSat.1 Media AG mit Sitz in Unterföhring.
1999

Peter Christmann, Verkaufsdirektor, wird neuer Geschäftsführer der MGM.

Der Bereich Sat.1 Sales & Services wird ausgegründet und zieht nach Berlin. Der neue Vermarkter heißt MEDIA 1; Geschäftsführer ist Klaus-Peter Schulz.

Sat.1 und BMW präsentieren das erste Split-Screen-Advertising.

MGM entwickelt mit Semiometrie ein weiteres Verfahren zur qualitativen Analyse von Zielgruppen.

MGM initiiert gemeinsam mit der Steinbeis-Hochschule Berlin den europaweit ersten MedienMBA-Studiengang.

MGM Direkt wird in MediaGruppe Digital umbenannt [MGD].

Öffnung des Kabel 1-Werbefensters in Österreich und der Schweiz.
1998

Sat.1-Programmfenster Schweiz geht on air.

ProSieben-Werbefenster Österreich startet.

Die erste Ausgabe der Werbewirkungsstudie „Sat.1 AdTrend" erscheint. AdTrend ist eine kontinuierliche Langzeitanalyse, die den Wirkungsverlauf von TV-Werbekampagnen untersucht.

MGM vermarktet H.O.T. und BloombergTV.

MGM Direkt vermarktet DSF-Text, e:max sowie das Text- und Online-Angebot von H.O.T..

MGM Direkt publiziert @facts – größte Internet-Studie Europas.
1997

Börsengang der ProSieben Media AG am 7. Juli.

Der Bereich Sat.1 Sales Development entwickelt innovative Werbeformen: Mit der „Langen Kulmbacher Filmnacht" zeigt Sat.1 erstmals im Free-TV drei Filme ohne Werbe-unterbrechung, gesponsort von der Brauerei Kulmbacher.

Gründung der MGM-Tochtergesellschaften MediaGruppe Austria in Wien und MediaGruppe Schweiz in Zürich.

Öffnung des Sat.1- und ProSieben-Werbefensters in der Schweiz.

MGM Direkt vermarktet das Teletext- und Online-Angebot von Kabel 1.
1996

MGM vermarktet Nickelodeon, NBC Europe und CNBC Europe.

Einführung des Sonderwerbeformats „spotpremiere".

Gründung der MGM Direkt und Online Marketing GmbH für die Vermarktung des Teletext und Online-Angebots von ProSieben.
1995

Vermarktung des ProSieben Teletextes (damals Klartext). MGM-Forschung entwickelt erstmals qualitative Zielgruppen-beschreibung durch „SinusMilieus"
1993

MGM entwickelt das eigene SingleSource Panel „MediaScan" und schafft damit die Möglichkeit, den Zusammenhang zwischen Werbekontakten und Einkaufsverhalten zu messen.
1992

Gründung der MediaGruppe München (MGM) am 1. Juni, TV-Vermarkter der Sender ProSieben und Kabel 1 (damals KABELKANAL).
1989

Die ProSieben-Marketingabteilung vermarktet unter der Leitung von Michael Wölfle die Werbezeiten des Senders; zunächst mit Sitz in München.
1985

Der Bereich Sales & Service übernimmt die Vermarktung der Werbezeiten des Privatsenders Sat.1.