• Case Studies Digital
    Wie Werbung wirkt, hängt unter anderem vom Produktbereich und dem jeweiligen Markt ab. Um den Werbewirkungsprozess genauer zu verstehen, bedarf es darum individueller Case Studies.

Getränke alkoholisch

Bacardi

Medium: Digital

Werbeprodukt: Video Ads

Jahr: 2016

 

Dank TV-Werbung wurde Bacardi in den 80er Jahren zum Inbegriff exotischer Lebensfreude. Heute präsentiert sich die Marke nicht mehr als lässiger Strandbegleiter, sondern als cooler Szenedrink der Nachtschwärmer. Um die junge Kernzielgruppe der 18-29-Jährigen zu erreichen, wird auch auf Online-Werbung gesetzt. Mit Erfolg, wie unsere Begleitforschung zeigt: Alle Werbewirkungsindikatoren zogen deutlich an, wenn die User Kontakt mit den Online-Spots hatten. Auch die Inszenierung der Marke kommt bei der jungen Zielgruppe an. Gerade lang etablierte Marken stehen mehr denn je unter „Verjüngungszwang“ und müssen das alte Image abstreifen, um eine junge Käuferschaft zu erreichen. Genau hier bietet sich ergänzend zu TV Online-Werbung an, um die junge Zielgruppe zu adressieren.

Beck´s

Medium: Digital

Werbeprodukt: Video Ads

Jahr: 2012

Erfolgreicher Online-Auftritt mit PreRolls und Wraps. Markenbekanntheit und Werbeerinnerung werden deutlich gesteigert. Über alle Indikatoren sind Zuwächse zu beobachten. Besonders gut schneidet das Wrap ab.

Krombacher

Medium: Digital

Werbeprodukt: Video Ads

Jahr: 2014

 

Online-Bewegtbildwerbung funktioniert auch bei großen und langjährig etablierten Marken. Dies zeigt sich am Beispiel von Krombacher: Alle Werbewirkungsindikatoren profitieren vom Online-Einsatz.

Verpoorten

Medium: Digital

Werbeprodukt: Video Ads

Jahr: 2015, 2014

 

Seit einigen Jahren versucht Verpoorten, die Marke zu verjüngen und neue Käufergruppen anzusprechen. Dabei setzte das Unternehmen bis dato vor allem auf TV-Spots. In 2014 folgte der Schritt in Richtung Online-Werbung. Mit Erfolg, wie die Ergebnisse unserer Onsite-Befragung zeigen: Markenbekanntheit und Werbeerinnerung zogen deutlich an, wenn die Befragten Kontakt mit der Kampagne hatten. Deutlich mehr Präsenz also für die traditionsreiche Marke in der befragten Zielgruppe. Der erfreuliche Trend bestätigt sich auch in der zweiten Befragung.

Wodka Gorbatschow 

Medium: Digital

Werbeprodukt: Sponsoring

Jahr: 2013

 

"Schlag den Raab" wird präsentiert von Wodka Gorbatschow. Die Spirtuosenmarke ist seit dem Frühjahr 2013 Sponsor des Online-Auftritts und der TV-Sendung von Stefan Raab und das mit Erfolg. Kontakte mit den Online-Werbeformen steigern die Erinnerung an den Sponsor deutlich. Wodka Gorbatschow bekommt für diesen Auftritt gute Noten und wird auch als zur Sendung passend empfunden.