• Case Studies Digital

    Wie Werbung wirkt, hängt unter anderem vom Produktbereich und dem jeweiligen Markt ab. Um den Werbewirkungsprozess genauer zu verstehen, bedarf es darum individueller Case Studies.

Food

Hochland

Medium: Digital

Werbeprodukt: Video Ads

Jahr: 2014

 

VideoAds in Form von PreRolls entfalten ihre Wirkung auch im Connected TV hervorragend: Die Wirkung aller relevanten Indikatoren steigt mit Kontakt zu den Werbemitteln für den neu eingeführten Snack "Toast it!" aus dem Hause Hochland deutlich an.

Kerrygold

Medium: Digital

Werbeprodukt: Video Ads

Jahr: 2011

 

Erfolgreicher Online-Auftritt mit VideoAds. Für Markenbekanntheit und Werbeerinnerung sind deutliche Zuwächse zu verzeichnen.

Mikado

Medium: Digital

Werbeprodukt: Bumper Ads

Jahr: 2018

 

Im ersten Quartal 2018 hat Mondelez Bumper Ads - 6-sekündige VideoAds, die nicht übersprungen werden können - genutzt, um Mikado Gebäcksticks im SevenOne Network auf den TV-Brands zu bewerben. Mit Erfolg: Bei allen erhobenen Indikatoren zeigte sich ein Anstieg der Werbewirkung, wenn die User Kontakt mit der Online-Werbung hatten.

Müller Joghurt mit der Buttermilch

Medium: Digital

Werbeprodukt: Video Ads

Jahr: 2010

 

Online-Kontakte verstärken einerseits die TV-Kontakte und erschließen andererseits neue Zielgruppen. Bei Markenbekanntheit und Werbeerinnerung reichen schon wenige Kontakte aus, um eine deutliche Wirkung zu erzielen.

 

Saint Albray

Medium: Digital

Werbeprodukt: Video Ads

Jahr: 2014

 

Mit PreRolls ging die erste digitale Kampagne von Saint Albray online. Dieser Schritt hat sich ausgezahlt: Die flankierende Onlinekampagne hat Markenbekanntheit und Werbeerinnerung deutlich gepusht. Auch Image und Kaufbereitschaft werden positiv beeinflusst.