Achtung!

Case Studies

Wie Werbung wirkt, hängt nicht zuletzt auch von der jeweiligen Marke und dem entsprechenden Produktbereich ab. Werbung für einen Schokoriegel funktioniert anders als Werbung für einen PKW oder eine Versicherung. Auch die Marketingziele unterscheiden sich je nach Kampagne. Während es bei einer Kampagne in erster Linie um den Abverkauf des Produkts geht, soll eine andere das Image der Marke schärfen. Daher braucht es neben Grundlagenstudien auch immer wieder Case Studies, die genau diese individuellen Besonderheiten einer Kampagne beleuchten und damit zum Verständnis des Werbewirkungsprozesses beitragen.

  • Downloads

  • VisitDenmark

    Die offizielle Tourismuszentrale Dänemarks VisitDenmark hat im Januar und Februar 2017 die dänische Ost- und Nordseeküste im TV beworben – mit Erfolg, wie die Ergebnisse der Begleitforschung zeigen: Die Markenbekanntheit steigt um zwölf Prozent. Einen noch deutlicheren Zuwachs von 50 Prozent gibt es bei der gestützten Werbeerinnerung. Auch die Nutzung der Website VisitDenmark profitiert in dieser Befragungsgruppe. Jeder Zweite hat sie sich schon einmal angesehen.

     

    Modepark Röther

    Bei sinkenden Temperaturen steigt der Bedarf nach warmer Kleidung. Anlässlich seines 20-jährigen Jubiläums und um seine Herbstkollektion zu bewerben, setzte Modepark Röther auf die Werbekraft von TV: Im Oktober 2016 wurde für zwei Wochen die aktuelle Ware auf den Sendern der ProSiebenSat.1-Gruppe beworben. Eine Maßnahme, die sich gelohnt hat, wie unsere Begleitforschung zeigt: Markenbekanntheit und Werbeerinnerung wurden gesteigert. Nach der TV-Kampagne wurde TV häufiger als erinnertes Werbemedium genannt.

     

    Samsung Galaxy S7

    Im September wurden die Simpsons am Dienstagabend vom Samsung Galaxy S7 gesponsort. Markenbekanntheit, Werbe- und Sponsorerinnerung fallen bei den Befragten, die mindestens jede zweite Folge der Kultserie gesehen haben, höher aus als bei den seltenen Sehern. Ein weiteres Ergebnis: Der häufige Kontakt mit dem Sponsoring steigert die Kaufbereitschaft. TV-Sponsoring ist durch die hohe Frequenz und die programmnahe Platzierung besonders aufmerksamkeitsstark. Alle abgefragten Indikatoren haben von dieser Maßnahme profitiert.

     

    Fiat Abarth

    Der flotte Kleinwagen Fiat Abarth war von Juli bis September Sponsor der Serie „The big bang theory“ am Montagabend. TV-Sponsoring ist durch die hohe Frequenz und die programmnahe Platzierung besonders aufmerksamkeitsstark. Im Fall von Fiat Abarth hat es sogar das Interesse an der Marke gesteigert und Kundenpotenziale erschlossen.

     

    Opel Adam

    Seit 2013 ist Opel mit seinem Adam der Hauptsponsor der Modelshow. Man könnte meinen, dass der Erfolg irgendwann stagnieren würde. Aber das Gegenteil ist der Fall – die Integration wird als immer harmonischer empfunden und Opel gehört mittlerweile einfach zur Sendung. Auch im vierten Jahr kann er sich über eine sehr gute Sponsorerinnerung und ein starkes Kaufpotenzial freuen.

     

    Lattoflex

    Für mittelständische Unternehmen mit speziellen Zielgruppen und erklärungsbedürftigen Produkten  lohnt der Einstieg in die TV-Werbung. Diesen Schritt hat der Bettsystem- und Matratzenhersteller Lattoflex gemacht. Im Umfeld des SAT.1-Frühstücksfernsehens wurden 90 Sekunden lange Advertorials gezeigt. Zusätzlich gab es kurze TV-Spots sowie Online-Special-Ads. Die Ergebnisse belegen den Erfolg dieser Maßnahmen. Sowohl die Bekanntheit als auch die Werbeerinnerung sind deutlich gestiegen.

     

    Polar Fitnesstracker

    Polar, der Pionier in Sachen Wearable Sports Technology, machte im März 2016 erstmalig in der 35 jährigen Geschichte des finnischen Unternehmens den Schritt ins TV. Sechs Wochen lang wurden mit klassischen 20sekündern die Fitnesstracker der Marke beworben. Eine Maßnahme, die sich gelohnt hat: Werbeerinnerung und Kauf konnten gesteigert werden. Auch das Internetinteresse an Polar nahm während des Kampagnenzeitraums deutlich zu.

     

    Samsung Galaxy S7 Live Challenge

    Innovative Content-Marketingansätze bilden eine ideale Ergänzung zu klassischen Kampagnen. Gelungenes Beispiel dafür ist der Launch des neuen Samsung Galaxy S7. Ein zentraler Baustein der Kampagne war die „S7 Live Challenge“, bei der man durch Lösen verschiedener Rätsel das neue Smartphone-Modell gewinnen konnte. Die Ergebnisse der Befragung belegen klar, wie gut die Maßnahme gewirkt hat. Werbeerinnerung und Kaufbereitschaft sind bei denjenigen, die übers Fernsehen in Kontakt mit der Aktion gekommen sind, höher als bei der Vergleichsgruppe und auch das Fitting stimmt: 50 Prozent finden, dass die die Live Challenge und ProSieben zusammen passen.

     

    Öger Tours

    „Mit sonnigen Grüßen aus der Türkei“ sponsorte Öger Tours das SAT.1- und kabeleins-Wetter im Januar 2016 – eine Maßnahme, die sich gelohnt hat, wie unsere Begleitforschung zeigt. Nahezu alle abgefragten Indikatoren haben von dem Sponsoring profitiert: Die Markenbekanntheit stieg um 21 Prozent. Die Werbeerinnerung hat sich verdoppelt. Für fast jeden, der sich an das Sponsoring erinnerte, käme Öger Tour als Reiseveranstalter in Betracht. Und fast zwei Drittel waren der Ansicht, dass Öger Tours und die beiden Wetter-Formate gut zusammen passen.

     

    Joy

    Filme über außergewöhnliche Persönlichkeiten erfordern außergewöhnliche Marketingmaßnahmen. So wurde der Kinofilm „Joy – alles außer gewöhnlich“ nicht nur mit klassischen Spots beworben, sondern Ende Dezember auch mit einem Sponsoring Split Bundle im Rahmen von taff. Wie erfolgreich diese Kampagne war, belegen die Ergebnisse unserer Begleitforschung. Gerade bei Werbung für Entertainment-Produkte kommt es darauf an, schnell bei einer großen Menge von Zuschauern präsent zu sein - TV ist mit seiner hohen Reichweite daher das ideale Medium. Im Fall von „Joy“ beweist sich die Kombination von Sponsoring und Split als voller Erfolg.

     

    Garmin Smartwatches

    Das Unternehmen Garmin - bekannt für innovative GPS-Technologien - hat mit einer dreiwöchigen TV-Kampagne in Nordrhein-Westfalen die Smartwatch Vivoactive beworben. Die Ergebnisse sprechen für sich: Markenbekanntheit und Werbeerinnerung wurden gesteigert.

     

    SodaStream

    SodaStream punktet bei der Got to dance-Staffel 2015. Mit Sponsoringmaßnahmen wurden Markenbekanntheit und Werbeerinnerung bei regelmäßigen Sehern gesteigert. Auch die Kaufbereitschaft hat profitiert.

     

    Freixenet

    Mederano - die Weinmarke von Freixenet -, bisher noch nie im TV beworben, ging im Herbst 2015 eine umfangreiche Kooperation mit „The Taste“ ein. Die Marke war sowohl Co-Sponsor der Kochshow als auch mit Placements vertreten. Klassische Werbung darüber hinaus wurde nicht geschaltet – beste Voraussetzung für eine spannende Begleitforschung. Die Ergebnisse zeigen, dass sich eine exklusive Integration in hochwertige Showformate auch für weniger bekannte Marken lohnen kann. Besonders wirksam sind authentische Inszenierungen im Rahmen von Kooperationen mit thematisch passgenauen Sendungen.

     

    Opel Adam

    Auch im dritten Jahr in Folge gewinnt der Opel Adam weiter an Fahrt: Mit Sponsoring und Product Placements in der Jubiläumsstaffel von Germany´s next Topmodel kann er sich über eine weiter steigende Bekanntheit, hohe Werbeerinnerung, sehr gute Sponsorerinnerung und ein starkes Kaufpotenzial freuen.

     

    Gebrüder Götz

    TV macht dem Umsatz Beine: Der Würzburger Schuhversandhändler Gebrüder Götz hat im Frühjahr seine erste TV-Kampagne gestartet und damit die Markenbekanntheit signifikant gesteigert. Das Familienunternehmen präsentierte von Februar bis April den SAT.1 FilmFilm am Dienstagabend. Rund um den Spielfilm wurde mit den Sponsortrailern ein umfangreiches Schuhsortiment beworben. Auch die gestützte Werbeerinnerung und das Markenimage profitierten von der Kampagne.

     

    Seat

    Seat nimmt als Co-Sponsor von The Voice of Germany an Fahrt auf und kann auf gute Werbewirkungsergebnisse zurückblicken. Besonders bei Fans der Sendung hat die Kooperation Eindruck hinterlassen.

     

    Popp Feinkost 

    Steigende Markenbekanntheit und wachsende, regionale Durchdringung: Das Beispiel des Neukunden Popp Feinkost zeigt, wie Fernseh-Kampagnen helfen können, die Distribution im Handel zu verbessern und so die Marke dauerhaft zu etablieren.

     

    tropo

    Der Online-Reiseveranstalter tropo war mit diversen (digitalen) Produktplatzierungen und klassischen Spots im SAT.1-Spielfilm „Meine allerschlimmste Freundin“ vertreten. Ein begleitendes Online-Experiment zeigt: Gut integriert können Produktplatzierungen auch im Spielfilm auftrumpfen. Besonders die Kombination aus Produktplatzierungen und klassischen Spots erweist sich dabei als wirksam. 

     

    wgv Württembergische Gemeinde-Versicherung

    Im Herbst 2013 lief der erste TV-Spot im Rahmen der 'Wertvolles günstig versichert-Kampagne' der Württembergischen Gemeinde-Versicherung wgv. Im Herbst 2014 ging das Unternehmen zum zweiten Mal on air. Die Ergebnisse der Begleitforschung bestätigen den Erfolg dieser Maßnahme: Markenbekanntheit und Werbeerinnerung profitieren von dem TV-Einsatz. Auch das Interesse an der wgv steigt.

     

    Opel Adam

    Bereits im zweiten Jahr in Folge ist der Adam im Dienste der Topmodels unterwegs - und das mit Erfolg: Diese Kontinuität wird u.a. mit weiter steigender Bekanntheit und einer starken Sponsorerinnerung belohnt.

     

    Emmi Chai Latte

    Der neu eingeführte CHAI LATTE aus dem Hause Emmi verankert sich in den Köpfen der Zielgruppe – Produktplatzierungen und einer Promotionlizenz im Rahmen von „Germany´s next Topmodel“ sei Dank.

     

    mydays

    Produktplatzierungen von mydays im Rahmen von „Germany´s next Topmodel“ verhelfen dem Anbieter für Erlebnisgutscheine unter anderem zu gestiegener Markenbekanntheit und unmittelbaren Zuschauer-reaktionen.

     

    Marc Cain

    Dass sich TV auch für exklusive Marken mit spitzerer Zielgruppe auszahlt zeigt das Beispiel des Neukunden Marc Cain: Alle erhobenen Wirkungsindikatoren reagieren zum Teil deutlich auf die erstmalige TV-Präsenz der Designermarke. 

     

    Shiseido

    Der japanische Luxus-Kosmetik-Konzern Shiseido warb im Frühjahr 2014 erstmals im TV. 20-sekündige TV-Spots inszenierten den Lippenstift Lacquer Rouge. Das Resultat üerbzeugt: Markenbekanntheit und Werbeerinnerung sind gestiegen, auch die Käufe von Shiseido-Produkten haben zugenommen.

     

    Fissler

    Der etablierte Hersteller für Kochgeschirr und Kochutensilien Fissler war mit Co-Sponsoring und Produktplatzierungen in der erfolgreichen ersten Staffel des Koch-Castings „The Taste“ vertreten. Den Einfluss einer derartigen Kooperation auf Markenwahrnehmung und Interesse haben wir begleitend untersucht. Wieder einmal zeigt sich, dass sich eine solche Kooperation auch für etablierte Marken lohnt und das Markeninteresse deutlich antreibt.

     

    Weleda Granatapfel

    Neues Produkt - neue Mediastrategie? Diesen Weg hat der Naturkosmetikhersteller Weleda mit seiner Pflegeserie Granatapfel eingeschlagen. Das Unternehmen hat im Herbst letzten Jahres erstmals TV- Werbung geschaltet und das mit vollem Erfolg. Die Ergebnisse der Begleitstudie zeigen, wie effektiv die Kampagne war, und zwar nicht nur für das Produkt an sich, sondern auch für die Dachmarke Weleda.

     

    Fashionette

    Deutschlands größte Online-Boutique für Designer-Handtaschen setzt erstmalig auf TV als Werbemedium und das mit großem Erfolg. Die exklusive Kampagne auf sixx hat positiv auf alle abgefragten Indikatoren gewirkt. Auch bei kleinem Budget ist TV das ideale Medium. Gerade sixx bietet TV-Neueinführungen mit einer weiblichen Zielgruppe die ideale Plattform. 

     

    Kentucky Fried Chicken

    In einem starken Wettbewerbsumfeld konnte sich die kultige Fast Food-Marke als TV-Neueinführung in Deutschland erfolgreich behaupten. Die spontane Markenerinnerung ist im Kampagnenzeitraum von Ende Januar bis Ende Juni um 20 Prozent gestiegen. Die spontane und gestützte Werbeerinnerung hat sich jeweils mehr als verdoppelt. Zwei Drittel der Befragten gab an, die KFC-Werbung im TV gesehen zu haben. Die Kampagne war eingebettet in die neue Expansionsstrategie des US-Unternehmens. So möchte KFC seine deutsche Markposition im Bereich der Systemgastronomie weiter ausbauen. 

     

    Opel Adam

    Sponsorings, Produktplatzierungen und eine umfassende flankierende crossmediale Kampagne bei Germany´s next Topmodel haben den Opel Adam innerhalb kürzester Zeit bekannt und beliebt gemacht. Der Kleinwagen profitiert dabei von einer umfassenden Einbindung in ein Erfolgsformat mit passgenauer Zielgruppe.

     

    Efteling

    Dass vermeintlich kleine TV-Maßnahmen große Wirkung erzielen können, zeigt sich am Beispiel des niederländischen Freizeitparks Efteling: Die Produktplatzierungen im Rahmen von „The Voice Kids“ haben zur Steigerung der Bekanntheit sowie zur Aufnahme ins Relevant Set beigetragen.

     

    Vodafone

    Größere Bekanntheit sowie Absatzsteigerung waren Ziel der Sponsoringbemühungen bei dem Format "The Voice of Germany". Das Prepaid-Angebot von Vodafone hat die Reichweite des Mediums TV ausgenutzt und seine Bekanntheit  - insbesondere in der Produktzielgruppe - ausgebaut.

    Ziel des Sponsorings von "The Voice of Germany" waren Absatzsteigerung und Imageeffekte des neu aufgelegten Golfs. VW hat auf die Reichweite des Mediums TV gesetzt und das Interesse für das neue Golf-Modell erfolgreich geschürt.

     

    Musterring

    Eine starke Marke, Sky Du Mont als Testimonial und Erfolgsregisseur Sönke Wortmann, der eine humorvolle Geschichte in Szene setzt: Wen wundert’s, dass der Möbelhersteller Musterring damit eine erfolgreiche TV Premiere hinlegte. Das Unternehmen wagte im Januar 2013 erstmals den Schritt ins Fernsehen und setzte dabei vor allem auf SAT.1 und kabel eins. Das Konzept ging voll auf. Dies belegen die Ergebnisse einer forsa-Befragung, mit der wir die Kampagne begleitet haben. 

     

    Windows Phone

    L-Cut Ins sind besonders aufmerksamkeitsstark und werden wesentlich besser als klassische Spots erinnert. Aber gerade in der Kombination können sich beide Werbeformen durch ihre unterschiedlichen Stärken perfekt ergänzen.

     

    Günthart

    Authentisch und kreativ umgesetzte Produktplatzierungen haben in Kombination mit neuen Werbeformen eine außergewöhnlich starke Strahlkraft, wie unser Case zum sixx-Format „Enie backt“ zeigt. Product Placements gab es von Zuckerdekorationshersteller Günthart, ergänzt durch TV-Plakate und Cut ins in jeder Sendung. 

     

    Kinder MaxiKing

    Nach längerer Werbepause im TV wollte Ferrero das Produkt Kinder MaxiKing wieder ins Gedächtnis der Zuschauer zurückrufen. Eingesetzt wurden neuartig gemachte Fernsehspots. Ergänzend wurde online und mobile geworben.

     

    Opel Corsa Colorline

    Mit dem Sponsoring von "Germany´s next Topmodel" sowie integrierten Product Placements brachte Opel seiner Zielgruppe das Modell Corsa näher. 

     

    Renault GreenSeven

    Sponsor der Umweltschutzwoche GreenSeven bei ProSieben war Renault . Kurz vor Beginn der Themenwoche startete auch eine klassische TV-Kampagne für die Elektroserie Z.E.. Ziel dieser Kampagne sowie der GreenSeven Week-Kooperation war, das Elektroauto Twizy bekannt zu machen und zugleich Kompetenz in diesem Bereich zu vermitteln.

     

    Zalando

    Zalando wollte seinen Online-Shop noch bekannter machen und gleichzeitig kommunizieren, dass man dort nicht nur Schuhe, sondern auch vielfältige und hochwertige Kleidung erwerben kann. Es wurden insgesamt fünf Product Placements in Rahmen der aktuellen "Germany's next Topmodel"-Staffel umgesetzt.  Aufgabe der Nachwuchsmodels war es unter anderem, sich im Rahmen einer "Challenge" das richtige Outfit aus einer Auswahl zusammenzusuchen.

     

    Tamron

    Mit einer erstmaligen Buchung von Fernsehwerbung gelang es Tamron - einem Hersteller für Kameraobjektive - die Werbeerinnerung zu steigern und sich so in den Köpfen den Publikums zu verankern.

     

    Estée Lauder

    Themenbezogene Werbeblöcke wie die Beauty Stars ergänzen klassische Kampagnen und bieten hochkarätigen Marken ein besonders adäquates Umfeld, um sich den Zuschauern in besonderer Weise zu präsentieren.

     

    Alfa Romeo

    Mit dem TV- und Online Sponsoring der erfolgreichen Musik-Show "The Voice of Germany" wurde dem Alfa Romeo MiTo eine optimale Bühne geboten, um das Modell bekannter zu machen.

    Timberland

    Emotionalisierung der Marke Timberland und Bekanntmachung der Earthkeeper Kollektion mit klassischen Spots.

     

    Erwin Müller

    Markenaufbau mit klassischen Spots und Sponsoring des SAT.1 Filmabends.

     

    Lufthansa

    Rubrikensponsoring im SAT.1 Frühstücksfernsehen zur stärkeren Positionierung im Privatreise-Segment.

     

    Sparkasse

    Sponsoring und Cut in mit den Testimonials Joko und Klaas, um jüngere Zielgruppen für das Sparkassenangebot zu interessieren.

     

    Suzuki Swift

    Mit dem Sponsoring des Erfolgsformats Germany's next Topmodel  trifft Suzuki genau die richtige Zielgruppe.